Fragen und Antworten

Wo ist die teuerste Straße der Welt?

9,5 Millionen Dollar für ein 50-Quadratmeter-Appartement, Blick auf den Hafen inklusive – das ist ein Durchschnittspreis, zumindest für die teuerste Straße der Welt. Und die liegt in Monaco.

 

Benannt nach der Filmschauspielerin und späteren Landesmutter Fürstin Grace Kelly (1929-1982) lädt die „Avenue Princesse Grace“ nicht nur zum Strandspaziergang ein, sondern auch zum Geldausgeben: der Quadratmeter Wohnraum kostet hier im Schnitt 122000 Euro.

 

Nach einem Ranking des britischen Finanzmagazins „Wealth Bulletin“ nimmt sich der Quadratmeterpreis der zweitteuersten Straße der Welt vergleichsweise günstig aus: In Hongkong an der „Severn Road“ ist der Quadratmeter schon für 78000 Euro zu haben. Die Straße liegt auf dem Victoria Peak – smogfreie Luft und eine gute Aussicht treiben die Preise in dem Edelviertel in die Höhe.

 

Platz 3 geht nach New York. Wer in der „Fifth Avenue“ residieren will, sollte schon jemanden kennen oder einen großen Namen haben: Tolle Wohnungen werden hier zumeist unter der Hand vergeben und schlagen mit 51000 Euro pro Quadratmeter zu Buche. Die übrigen sieben der Top-Ten liegen in London, Paris, Moskau, St. Moritz, Los Angeles, Sydney und Bombay.

 

Die teuerste Straße Deutschlands, die Maximilianstraße in München, rangiert unter „ferner liefen“: Dort zahlt man für den Quadratmeter Wohnfläche derzeit rund 14000 Euro.

Comment here