Wissenwertes

KARAWANSEREIEN UND IHRE FUNTIONEN

Eine Karawanserei  war eine ummauerte Herbergen an Karawanenstraßen. Reisende konnten dort mit ihren Tieren und Handelswaren sicher nächtigen und sich mit Lebensmitteln versorgen. Große Karawansereien dienten zugleich als Warenlager und Handelsplatz für Im- und Exportwaren.

Das Wort Kervansaray stammt aus der persischen Sprache. Es wird in den meisten modernen Sprachen verstanden. Die ersten Karawansereien entstanden im späten 10. Jahrhundert in den seldschukischen Fürstentümern Zentralasiens. Militärbefestigungen übernahmen dort zunehmend wirtschaftliche und religiöse Funktionen, entwickelten sich zu wehrhaften Herbergen.

Seldschukische Sultane bauten im 13. Jahrhundert in Anatolien ein Netz von Karawansereien. Der Abstand voneinander betrug etwa 30 bis 40 Kilometer. Das entsprach dem Tagespensum einer Karawane.

 

Die Unterkunft in einer solchen Herberge war für drei Tage kostenlos. Zum einen wurden die Anlagen vom Sultan unterhalten, um den Handel zu gewährleisten, zum anderen mussten (unter den Seldschuken) alle Händler im Reich eine jährliche Steuer entrichten, aus der die Karawansereien finanziert wurden.

Comment here